Gemeinschaftspraxis für
Zahnheilkunde
Dr. Oliver Schmidt und
Elisa Schmietendorf
Holtenauer Straße 53
24105 Kiel
Telefon 0431 56 24 63
Fax 0431 56 24 43
empfang@kielerzahnarzt.de

Zahnfleischerkrankungen nehmen zu

Erste Anzeichen für eine Zahnfleischentzündung sind Blutungen des Zahnfleisches, Rötung und leichte Schmerzen.

Wenn eine Zahnfleischentzündung nicht erkannt und behandelt wird, kann sich in der Folgezeit eine Parodontitis daraus entwickeln, die zum Rückgang des Kieferknochens und bis zum Verlust gesunder Zähne führen kann.

Hauptursache für eine Zahnfleischentzündung sind die im Mund und in den Zahnbelägen vorhandenen Keime. Perfekte Mundhygiene und regelmäßig durchgeführte Professionelle Zahnreinigungen schützen vor Zahnfleischentzündungen und Parodontitis!

Frühzeitige Diagnose mit PSI

Bei einer frühzeitigen Diagnose der Parodontitis bestehen gute Heilungsaussichten. Mit dem Parodontal Screening Index (PSI)können wir Blutungsneigung und Taschentiefe präzise erfassen.

Periochip® fördert die Heilung

Ziel der Therapie ist immer, das Gewebe entzündungs- und keimfrei zu machen. Um die Heilung zu unterstützen und die Neubildung des Kieferknochens zu fördern, verwenden wir PerioChip®. Ein kleiner Chip wird in die betroffenen Zahnfleischtaschen eingesetzt und setzt über einen Zeitraum von etwa drei Monaten einen Wirkstoff frei, der die Bakterien genau dort bekämpft, wo sie auftreten - ohne dass ein Antibiotikum notwendig ist.

Nachsorge ist wichtig!

Auch nach einer Parodontitis-Behandlung sind perfekte Mundhygiene, regelmäßige Kontrolluntersuchungen und Professionelle Zahnreinigungen notwendig, um einen dauerhaften Therapieerfolg zu gewährleisten.